AUTOSLALOM

Allgemein

Autoslalom ist die Motorsport-Variante eines Slalom und wird auf verschiedenen Untergründen ausgetragen. Er zählt zum Breitensport, ist auch für Privatpersonen finanzierbar und erfreut sich deshalb großer Beliebtheit.

In einem Einzelzeitfahren soll der Teilnehmer eine durch Pylonen und Markierungen gekennzeichnete Strecke so schnell wie möglich zurücklegen. Das Umstoßen dieser Pylonen wird durch Addition von Strafzeiten im Sekundenbereich geahndet und erschwert somit das Erreichen einer vorderen Position. Präzision und ein sauberer Fahrstil sind somit wichtiger als reine Geschwindigkeit.

Der Start erfolgt stehend mit laufendem Motor.

Da es sich beim Autoslalom um eine gesperrte Strecke handelt, müssen die Fahrzeuge nicht im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sein. Die antretenden Fahrzeuge werden in verschiedene Gruppen eingeteilt.

Beim Autoslalom sind ein geringes Leergewicht, richtige Reifen und eine kurze Übersetzung wichtiger als reine Leistung.

Autoslalom des MSC-Kitzbühel

Einmal im Jahr veranstaltet der MSC-Kitzbühel einen Autoslalom im Rahmen der Tiroler Slalommeisterschaft, dieser findet am Fleckalmparkplatz in Kirchberg statt.