Herzlich Willkommen beim MSC-Kitzbühel

Einem der erfolgreichsten Motorsport-Clubs Tirols, wenn nicht sogar Österreichs.

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über den MSC-Kitzbühel, seine Mitglieder
und deren Aktivitäten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer Seite!

Euer MSC-Kitzbühel

Rallye Weiz 15./16.07.2022

Super Wochenende für die Rallyefahrer des MSC – 15./16.07.22


Beim EM Lauf in Weiz waren Alois Nothdurfter/Andreas Bartel am Start.


Nach durchwachsenem 1.Tag (Motor Aussetzer, falsche Reifenwahl) ging es am
Samstag dann ordentlich zur Sache. Nach Platz 15 am Freitag konnte am 
Samstag viel Zeit gut gemacht werden. Auf der Zielrampe freute man sich über 
einen sehr guten 8. Platz in der Gesamtwertung der Europameisterschaft.
 

Thomas Zuppardi mit seiner italienischen Beifahrerin Gosgnach Sofia (die erst 
ihre 3. Ralllye bestritt) und Alfons Nothdurfter (erstmals mit Münch Walter am 
Start) scheuten die 700 Km Anreise in die Toscana nicht, um an einem Lauf zum
Mitropa Cup teilzunehmen. Thomas wäre seiner Startnummer 1 fast gerecht 
geworden. Ein Frühstart (10 Strafsekunden) verhinderte den Gesamtsieg 
denkbar knapp. Es fehlten am Schluss nur 2.1 Sekunden. Platz 2.
Bei Alfons mit der Startnummer 3 wurde es am Ende ein glücklicher 3. Platz. 
Von den beiden Fahrern wurde festgestellt, dass bei fast 40 Grad im Schatten 
Rallyefahren ganz schön heiß sein kann..........

Staatsmeisterschaft Melk 9-10.07.2022 Lauf 4 u. 5

auf BMW  in der Klasse Race am 9.07.2022 
Alfons Nothdurfter Platz 4 und  Markus Mauracher Platz 5

am 10.07.2022

Alfons Nothdurfter Platz 4 und Markus Mauracher Platz 7

Historisch am 09 und 10.07.2022 
 

auf Simca Alfons Nothdurfter 2X Platz 2

auf Ford Markus Mauracher 2X Platz 2

In der Klasse über 2000ccm 2WD zeigt sich Herbert Perwein weiterhin in Hochform. 
Im Uhrzeigersinn umrundete er den Kurs nur um 26 Hundertstel langsamer als Robert Aichlseder, 
gegen den Uhrzeigersinn war ihm der Sieg aber nicht zu nehmen. Direkt dahinter auf Rang zwei bzw. 
drei folgte jeweils Patrick Huemer im Opel Kadett. Der verbliebene Stockerlplatz ging sonntags an Alic 
Jusuf vor Alfons Nothdurfter der zwei Mal vierter wurde. Markus Mauracher und Roman Steinbauer 
komplettierten jeweils die Top-Five.

In der Kategorie der Historischen Fahrzeuge bis 1600ccm besserte Vorjahresmeister Gerhard Schauppenlehner die Scharte

von Fohnsdorf wieder aus und verwies Alfons Nothdurfter beide Male auf Rang zwei. Der absolute Krimi war aber der Kampf 
um den Platz an der Sonne in der Klasse bis 2000ccm zwischen Christian Trimmel und Markus Mauracher. Die beiden Escort-Treter 
schenkten sich nicht einen Zentimeter und in jedem Durchgang wechselte die Führung. Am Ende gewann Trimmel einmal mit 
fünf und einmal mit 47 Hundertstel Vorsprung dieses Duell zweier ebenbürtiger Gegner.

Text: Dipl. Ing. Martin DALL
Weiter Infos unter: www.slalom-oem.at
Presseinformation – Nachlese JWR Autoslalom Melk ÖM 2022

Slalom Staatsmeisterschaft Fohnsdorf 26.06.22

​Race über 2000ccm auf BMW E36 V8

Alfons  Platz 2

Markus M. Platz 3

Histo bis 1600ccm auf Simca
 

Alfons Platz 1

Histo bis 2000ccm Auf Ford RS 2000
 

Markus M. Platz 1

Histo Gesamt Division IV

Alfons Platz 1

Markus M. Platz 2

Alfons ist zur Zeit nach 3 Läufen  führender in der Staatsmeisterschaft Histo

Platzslalom Weitwörth 29.05.2022

Division I, Klasse 4A

1. Platz Aman Franz (Toyota Yaris GR)

6. Platz Schuen Walter (Ford Fiesta ST)

Division II, Klasse 8

5. Platz Aman Franz (Toyota Yaris GR)

 

Bergslalom Auerbach 14.05.2022

Klasse 4A

1. Platz Aman Franz (Toyota Yaris GR)

7. Platz Schuen Walter (Ford Fiesta ST)

 

Rallye Erzgebirge/Rallye Opatija

Als Testeinsatz des reparierten Autos – Unfall bei der Rebenland Rallye – wurde die Rallye Erzgebirge R70 am Sachsenring ausgewählt. Man arbeitete sich bis auf den 6.Platz im Gesamt nach vorne. Auf der letzten Sonderprüfung wurde dem Team Nothdurfter/Brenner dann die sehr schlechte Straße zum Verhängnis: Obwohl schon deutlich vorsichtiger unterwegs – beim 1. Durchgang war es nur ein schleichender Plattfuß, die Sonderprüfung war in einem noch schlechterem Zustand – handelte sich das Team einen Plattfuß ein. Da es ja „nur“ ein Testlauf war, entschied man sich sofort, den Reifen zu wechseln, um größeren Schaden zu vermeiden. Am Ende wurde es dann noch ein 3.Platz in der Klasse aber im Gesamten war man unter fernen liefen…

Zur Rallye Opatija in Kroatien:  3.Lauf zum Mitropa Cup

Es war eine sehr kompakte, selektive Rallye. Der Serviceplatz war direkt am Meer, die Prüfungen in den Bergen. Beim Besichtigen nieselte es immer wieder, weshalb man feststellte, wie rutschig dieser weiße Asphalt war. Gott sei Dank war es dann am Rennsonntag in der Früh noch stellenweise etwas feucht, es blieb aber den ganzen Tag trocken. In den engeren Kurven lag sehr viel Schotter, da die Prüfungen je 3x in die eine und zum Schluss einmal in die andere Richtung gefahren wurde. Vorsicht war also geboten.

Das Team Alfons Nothdurfter/Jürgen Nolte konnte sich sehr gut in Szene setzten: Sie hatten keine Probleme und konnten alle Bestzeiten in Ihrer Division einfahren. Das bedeutete auch den Sieg im Mitropa Historic Cup mit Ihrem Ford Sierra Cosworth 4x4. Der nächste Lauf findet Ende Mai in Slowenien (Rallye Velenje) statt. Wir berichten darüber

 

1. Lauf Tiroler Meisterschaft 01.05.2022

Am 01.05.2022 fand der erste Lauf zur Tiroler Meisterschaft im Autoslalom auf dem Gelände der Zugspitzbahn in Ehrwald statt. Schon am Vortag fand der Aufbau zu beginn bei starkem Regen und recht kalten Temperaturen statt, doch die Anwesenden Mitglieder trotzden Wind und Wetter und bauten innerhalb kürzester Zeit die gesamte Veranstaltung auf soweit es eben möglich war.

Laut Wetterbericht angesagtem Schnee brach der Tag über die Zugspitzbahn herein, und zeigte sich zwar nicht von der Schönsten seite, jedoch zum glück ohne die Weiße Pracht. Nach anfänglichen Technischen schwierigkeiten starteten mit etwas Verzögung die Starter der Klasse 1 bei Regnerischen wetter. Dies ließ glücklicher weise nach, und so konnten sich Fahrer und Zuschauer aus dem anliegenden Hotel auf den Nachmittag freuen. 

Bevor es jedoch in die höheren Klassen des Nachmittages ging, fand die Preisverteilung der vormittags Klassen statt (Ergebnisliste findet ihr unter Einsätze 2022). Neben der Kulinarischen vielfalt die von unseren Mitgliedern für jedes unserer Veranstaltungen jedesmal in Optischer aber vorallem in Geschmacklicher Perfektion vorbereitet wurden ein Großes Dankeschön! Gab es auch noch die Show einlage von Fabio Schwarz der 17 jährige Sohn des Deutschen Rallyefahrers Armin Schwarz im Ford Fiesta R5, und natürlich durch unsere Kartfahrer des MSC Kitzbühel.

Nachmittag ging es dann richtig zur Sache. Die Fahrzeuge wurden Schneller die Strecke trocken und die Zuschauer wurden auch immer mehr. Somit wurden auch die Zeiten immer weiter nach unten gedrückt. In der Serienklassen am Vormittag fuhr Kecht Nicolas im Audi TT die Tagesbestzeit von 1:47,98. Gefolgt von Aman Franz im Toyota Yaris GR beide vom MSC Kitzbühel. Dritter wurde Lins Thomas vom Victory Racing Tirol.

Die Tagesbestzeit am Nachmittag fuhr Roger Mayr mit 1:40,31 vom Victory Racing Tirol. Zweiter wurde Nothdurfter Manfred im Subaru Impreza vom MSC Kitzbühel, gefolgt von Wiesmann Sascha vom MSC Wipptal. Alle anderen Ergebnisse können auf der Offiziellen seite auf https://www.atmas.at/ergebnisse/ergebnisse-2022-im-detail/ eingesehen werden.

Am Ende war eines jedoch sofort klar. Die Organisation durch alle Mitwirkenden und den Helfern ließen die Veranstaltung reibungslos über die Bühne gehen. Somit war es ein Erfolgreicher start in die Tiroler Meisterschaft im Autoslalom des Jahres 2022.

Ein Großes Dankeschön gibt es dennoch zu sagen. Zu aller erst an die Familie Dengg für das zur Verfügung stellen des Gesamten Areals! An die Helferinnen und Helfer beim Aufbau, bei der Verpflegung, an die Rennleitung und den Streckenposten, sowie allen anderen die im Hintergrund noch fäden gezogen haben Vielen Dank dafür ohne all jene wäre das nicht so Möglich geworden!

 

Laden ...

Platzslalom Burgkirchen 16.04.2022

Am 16.04.2022 fand der Platzslalom Burgkirchen zum 1.Lauf der SLM statt. Das Wetter spielte an diesem Osterwochenende auch mit, es hingen zwar dicke Wolken in der Luft, blieb aber dennoch Trocken.

Auch der MSC Kitzbühel war vertreten, und konnte gute Ergebnisse erzielen.

Division 1, Klasse 4A bis 3000ccm

3 Platz: Aman Franz im Ford Fiesta

9. Platz: Schuen Walter im Ford Fiesta ST

Division 2, Klasse 7 bis 2000ccm

1. Platz: Strasser Thomas im VW Scirocco

Division 2, Klasse 8 über 2000ccm

8. Platz Aman Franz im Toyota GR Yaris

Division H, Klasse HA Historisch bis 1600ccm

Leider ohne Wertung war Nothdurfter Alfons im Simca Rallye 2

Division H, Klasse HB Historisch über 1600ccm

3. Platz Mauracher Markus im Ford Escort RS2000 

Alle Ergebnislisten findet ihr im Link

Laden ...

Zur Information

1. Lauf zur ARBÖ Tiroler Meisterschaft am 01.05.2022 in Ehrwald!!! Nicht Verpassen

Laden ...

Endpreisverteilung 2021

Am 02.04.2022 fand die Endpreisverteilung der ATMAS Serie 2021 im Cafe Zillertal statt.

Alles zu den Offiziellen Ergebnissen findet ihr auf der ATMAS. AT Hompage dafür müsst ihr nur den Link klicken und schon könnt ihr alles einsehen.

Anbei Impressionen der Feierlichkeiten

Laden ...

Nachtrag 2021

Historische Rallye Europameisterschaft 2021

Der Tiroler ALFONS NOTHDURFTER und sein Deutscher Beifahrer JÜRGEN NOLTE haben sich die Europameisterschaft in den Historic Mitropa Cup 2021 eingeschrieben. 2 Serien mit insgesamt 16 Rallyes - verteilt auf ganz Europa.

Man wollte bei beiden Meisterschaften punkten und sich dann entscheiden, wo man mehr Chancen hätte, in der Meisterschaft mitmischen zu können.

Nach neun Rallyes (Blaufränkischland als Testrallye, Sanremo, Vltava, Mecsek, Casentino, Weiz, Alpi Orientali, Elba und 3 Städte Rallye) brauchte man die letzten beiden Rallyes - Costa Brava und Bassano - nicht mehr fahren, da eine Verbesserung des Resultats nicht mehr möglich war.

Durch die unterschiedliche Punktevergabe wurde ALFONS NOTHDURFTER Vize Europameister und 3. im Historic Mitropa Cup, JÜRGEN NOLTE Europameister und 2. im Historic Mitropa Cup. Durch die Zuverlässigkeit des Einsatzfahrzeugs (Ford Sierra Cosworth 4x4) und durch die gute Beutreung der Service Crew hatte man nur einen Ausfall zu verzeichnen.

Danke an alle Mitwirkenden und Sponsoren!

Danke an ALFONS NOTHDURFTER für den Bericht.

Jahresabschlussfeier 26.03.2022

Am 26.03.2022 fand mehr als Verspätet die Jahresabschlussfeier des MSC Kitzbühel von 2020, sowie 2021 im Hotel Penzighof statt.

Aufgrund von Corona Maßnahmen die uns die letzten beiden Jahren jegliche Planungen immer wieder durchkreutzen und uns kurzfristige planungen aufzwang, war es leider bis 2022 nicht möglich alle Mitglieder zusammen zu bringen.

Doch mit den Lockerungen war es nach 2 Jahren nur doch möglich ganz zur Freude der Mitglieder. Es wurden dabei nicht nur die Preise innherhalb des Clubs verteilt, auch Mitglieder geehrt für die Zeit innerhalb des Clubs, aber auch wie für Besondere Leistungen wie im Bild zu sehen. Obmann Markus Mauracher überreicht Alfons Nothdurfter eine besondere Auszeichnung für 22 Jahre Obmann des MSC Kitzbühel.

Bei Speiß und Trank und ohne Zeitdruck konnten die letzten Jahre Revue passieren lassen. Aber auch ein Blick nach vorne gerichtet werden. Der Abend war ein voller Erfolg nicht zuletzt durch die Organisation aber auch der Blick für den Richtigen Zeitpunkt. Auf eine Erfolgreiche Saison und auf eine Jahresabschlussfeier am Ende des Jahres.

 

Laden ...

Rabenland Rallye 18./19.03.2022

Am 18./19. März fand die Rabenland Rallye in der Südsteiermark statt.

1.Lauf zum Mitropa Cup, den NOTHDURFTER ALFONS mit Co NOLTE JÜRGEN heuer in Angriff nehmen. Vor 3 Jahren fand die letzte Rabenland statt. Jeder war heiß drauf, die schwierigen SP´s unter die Räder zu nehmen.

Schon beim Besichtigen war klar, es ist zwar eine Asphalt Rallye, aber es war sehr viel Split in den Kurven - das würde beim "Cutten" noch schlimmer werden. Schon nach 2 Kilometern der 1. SP wurde dem Team eben dieser Split zum Verhängnis.

Man rutschte im Kurveneingang beim Anbremsen an einem Baum. An eine Weiterfahrt war nicht zu denken. Bei der Schadensbegutachtung in der heimischen Garage wurde festgestellt, dass die nächste Rallye Lavanttal Rallye ebenfalls gestrichen werden musste.

Danke an ALFONS NOTHDURFTER für den Bericht.

Laden ...

Rallye Sprint Trostberg 19.03.2022

Ein Herrlicher Tag in Trostberg im Landkreis Traunstein begann der 15. sowie 16. Rallye Sprint. 43 Teilnehmer Insgesamt kamen dafür an diesem Samstag zusammen.

Es Startete in der Klasse NC1 MANFRED N. für den MSC Kitzbühel. Mit seinem Subaru Impreza STI fuhr er gegen 5 weiter in seiner Klasse.

Beim 15. Rallyesprint beendet er die WP 1 in 5:26.01, und WP 2 in 5:24.02.

Mit einer Gesamtzeit von 10:50.03 Sichert er sich den Klassen Sieg.

auch beim 16. Rallyesprint beendet er die WP 1 in 5:27.08, und WP 2 in 5:24.03. 

Mit einer Gesamtzeit von 10:51.11 Sichert er sich den nächsten Klassen Sieg.

Dieser wurde bei beiden Läufen Gesamt 3.

Gratulation vom Gesamten Club für die beiden Klassen Siege.

Laden ...

Nördlingen 19.03.2022

Bei bestem Wetter mit mehr als genug Sonne jedoch bei noch kühlen Temperaturen geht es für MSC Kitzbühel nach Nördlingen in Deutschland.

Schon Freitag am 18.03.2022 verlegten die ersten schon auf den Flugplatz in Nördlingen. Dort wurden schon platz einteilungen getroffen, und das Zelt für den Abend aufgestellt und natürlich schon der Grill vorbereitet. Denn am Samstag beginnt für den MSC Kitzbühel und den MSC Jura das Slalom Training um noch die letzten einstellungen an den Autos für die bevorstehende Slalom Saison zu machen.

Mit guter Laune ging es Samstag dann ab den frühen morgenstunden los. Runde für Runde wurden die Zeiten stetig verbessert, die Fahrzeuge angepasst, um auch noch die letzten Mängel zu erkennen und diese aus zu bessern. Ein mehr als Perfekter Tag für jeden der Teilnehmer. Von der Vorbereitung bis zu Durchführung ein mehr als Gelungenes Projekt. Auf einen guten Start in die Slalom Saison die am 01.05.2022 vom MSC Kitzbühel dieses Jahr in Ehrwald ausgetragen wird. Wir freuen uns darauf und wollen alles geben um ganz Oben zu stehen.

 

Laden ...

Blaufränkischland Rallye 05.03.2022

Pünktlich zum Start der 3. Blaufränkischland Rallye im Burgenland - 1.Lauf zur Austrian Rallye Challenge machte sich der Winter noch einmal bemerkbar für ALFONS NOTHDURFTER und Co JÜRGEN NOLTE im Ford Sierra Cosworth 4x4 und es begann zu schneien. Das Team hatte, ob der eisigen Temperaturen schon Regenreifen montiert - es war die richtige Wahl.

Am nassen Schotter sowieso und am Asphalt auch. Allerdings übertrieb es ALFONS etwas und rutschte seitwärt gegen eine Kante der Straße. Es gab einen Schlag und einen lauten Knall und schon war die Rallye auf der 1. Sonderprüfung schon zu Ende. Antriebswelle gebrochen und das Differenzial plus Achsträger hat auch etwas abbekommen.

Leider kein so schöner Start in die neue Saison. Aber der Spruch von der verpatzten Generalprobe wird beherzigz, denn am 18./19. geht´s schon zur Rabenland Rallye, dem 1. Lauf zum Mitropa Historic Cup, den die beiden Heuer bestreiten

Laden ...

Der MSC Kitzbühel Rodelt sich in neue Jahr

Am Samstag den 19.02.2022 Organisierte der MSC Kitzbühel einen Rodelabend mit vorherigem Ripperlessen in Going. Die Zahlreichen Teilnehmer trafen sich gegen 18 Uhr zum Essen. Danach ging es nicht wie üblich mit den Autos sonder mal ganz ohne Motor mit dem Rodel ins Tal. Die Zahl der Teilnehmer war beachtlich trotz Termin verschiebung und Corona, doch das hielt die Mitglieder des MSC Kitzbühel nicht davon ab.

Abschließend lud Strasser Thomas noch zum Umtrunk in die Werkstatt ein für alle die den Abend noch ausklingen lassen wollen, auch hier konnten noch das ein oder andere Vorhaben besprochen werden, um sich schon auf die kommende Saison einstellen zu können.

Laden ...

Der MSC Kitzbühel wünscht ein gutes neues Jahr

Wir wünschen allen ein gutes neues Jahr mit viel Glück und Gesundheit. Wir hoffen alle das 2022 für uns alle Erfolgreicher wird als 2021. Corona wird uns leider noch ein wenig begleiten und somit auch eventuelle absagen von Events. Jedoch wollen wir guter Dinge sein und nach vorne sehen, und uns auf hoffentlich viele Events freuen. Allen eine Erfolgreiche Saison und bleibt Gesund.

Laden ...

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen Vorstand

Am 13. Oktober 2021 fand Corona bedingt die Jahreshauptversammlung des MSC-Kitzbühel etwas früher als Ursprünglich geplant in der Tuning Garage Ellmau statt.

Zudem wurde durch den noch Amtierenden Obmann Alfons Nothdrufter eine Fuchsjagd im Umliegenden bereich Organisiert. Die Teilnehmer*innen fuhren Station für Station ab und mussten so schnell und so gut es geht kleinen Spielen stellen (mehr in den Bildern). Dabei stand der Spaß im vordergrund, und das hatten sicherlich alle. Hierfür gilt der Danke natürlich an aller erste Stelle Alfons für die Planung und durchführung, doch nicht zu vergessen an die jeweiligen stations Leitenden, die bei der etwas kalten Witterung dennoch Felsenfest an den Stationen standen. Vielen Dank dafür!

Ab 19:00 begann dann die Jahreshauptversammlung, mit diversen Themen über vergangene Veranstaltungen des Jahres 2021, sowie zukünftigen im kommenden Jahr. Sowie Rücktritt und Neuwahlen des Vorstanden für die kommenden 2 Jahre. Nach Speiß und Trank wurden die Stimmzettel gesammelt und die Ergebnisse vorgetragen.

Anschließend wurde durch den neuen Obmann Markus Mauracher noch einige Punkte zu Abstimmung vorgebracht. Nach all den Ordnungspunkten wurde es dann auch Zeit die Feier erst richtig beginnen zu lassen um damit auch den Tag ausklingen zu lassen. Es wurde viel getan, ob die Vorbereitung der Fuchsjagd, das Organisieren der Verpflegung und Getränke, sowie das abarbeiten der einzelnen Ordnungspunkte für die Jahreshauptversammlung. Im ganzen ein erfolgreicher Tag. Daher nochmals ein Danke an alle Mitglieder des MSC-Kitzbühl die den Tag so Organisiert und Durchgeführt habt, sodass dieser auch so ein Erfolg wurde.

Anbei noch einige Impressionen des Tages.

 

Laden ...

Vielen Dank an unsere Partner

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.